WICHTIGE MITTEILUNG IN BEZUG AUF COVID-19

Ab dem 7. Juli können wir wieder Teilnehmer von außerhalb Belgiens akzeptieren. Es liegt in der Verantwortung der TeilnehmerInnen, die Reisehinweise des Landes, aus dem sie/ er stammt, sowie die Richtlinien der belgischen Regierung zu befolgen. Von jedem Teilnehmer benötigen wir den Nachweis, dass Sie gegen Coronavirus geimpft wurden oder kürzlich ein negatives Testergebnis hatten oder sich von der Krankheit genesen sind.

Was ist Vipassana-Meditation?

Vipassana ist eine der ältesten Meditationstechniken Indiens und bedeutet soviel wie „die Dinge so zu sehen, wie sie wirklich sind.” Es ist ein universelles Heilmittel gegen universelle Krankheiten, eine Kunst zu leben. Im Beitrag „Eine Einführung in Vipassana“ erklärt der leitende Lehrer S.N. Goenka, was Vipassana ist.

Wie kann die Technik gelernt werden?

Vipassana-Meditation wird in zehntägigen Kursen gelehrt, wobei die Kursteilnehmer die ganze Zeit auf dem Kursgelände bleiben. Alle entstehenden Kosten werden durch Spenden getragen. Lesen Sie hier mehr über die Technik und die Kursregeln.

Wo?

Die Kurse werden im Vipassana-Meditationszentrum „Dhamma Pajjota“ in Dilsen-Stokkem, Belgien, sowie in vielen Zentren und angemieteten Räumlichkeiten weltweit angeboten.